BEM 2013

Schachspielen ist kinderleicht

Details
Kategorie: 2013
Veröffentlicht am Freitag, 29. März 2013 00:49
Geschrieben von Detlef Pott
Zugriffe: 3541

So zumindest stellte es sich dar, als man Jan-Okke Rockmann gegen Boris Tchetchelnitski beobachtete. Ein Duell der Generationen. Gestern noch konnte Boris dem führenden Tobias Jugelt einen halben Punkt abringen, heute ging er gegen Jan-Okke beinahe "sang und klanglos" unter.

Jan-Okke vs. Boris

In einer völlig unbekümmerten Art und Weise legte  Jan-Okke ein Tempo vor mit dem Boris sicherlich nicht gerechnet hatte. Und das mit einer Spielstärke die nicht von schlechten Eltern war. Respekt. Mit deutlichem Vorsprung kam Jan-Okke ans Ziel. 1 Punkt für ihn.Mit nunmehr 5,5 aus 7 belegt er derzeit den Rang 4.

Am Spitzenbrett hatte Tobias Jugelt seinen Gegner Rolf Hundack immer ganz gut im Griff. Tobias ließ während der gesamten Partie nichts anbrennen, baute seine Figuren wie gewohnt sicher aber gleichzeitig drohend auf und setzt so seinen Gegner mehr und mehr unter Druck. Ebenfalls eine recht deutliche Angelegenheit an Brett 1, die dann auch logischerweise zu Gunsten Tobis Jugelt gewertet wurde. 6,5 seine aktuelle Bilanz. Rang 1 seine Position.

An Brett 2 bekam es David Höffer heute mit Andre Büscher vom SK Bremen-Nord zu tun. Was lang Zeit ausgeglichen aussah entwickelte sich aber Zug um Zug in einen Sieg für David, der einmal mehr seine Spielstärke unter Beweis stellte. 5,5 und Rang 2.

Rang 3 belegt nach dieser 7. Runde Duong Lai Hop. Sein heutiger Kontrahent war Gerd Wiechman. Duong stand von Beginn an ein wenig aktiver, baute seine positionellen Vorteile weiter aus und gewann letztlich das Spiel. Ebenfalls 5,5 Punkte. Aber Rang 3

Bei nur noch 2 ausstehenden Runden und mit einem Punkt Vorsprung sollte sich Tobias den Turniersieg und somit die Fahrkarte zur DEM gesichert haben. Aber wie war das noch mit den Pferden vor der Apotheke? Warten wir also mal ab was der morgige Tag bringt. Spielbeginn ist bereits um 10.00 Uhr. Morgen kommt es dann zu einer sicherlich spannenden Auseinandersetzung zwischen IM Tobias Jugelt und dem aktuellen Deutschen Meister U10 Jan-Okke Rockmann. Aber auch David Höffer und Duong Lai Hop sitzen sich morgen gegenüber. Auch die anderen Paarungen sind online. Es verspricht ein sehr interessanter Spieltag zu werden.

Gut gemeint, aber leider schlecht gemacht. Zur "Hauptfigur" an Brett  37 wurde ein Handy. Klaus Westphal meinte es nur gut als er sein Handy aus schalten wollte. Wie das bei Handys so ist: es piept einmal leise beim Ausschalten. 37 Handy

Dumm nur, dass Klaus das während der laufenden Partie an Brett 37 machte. Sein Gegner reklamierte beim Schiedsrichter und der musste diesem Protest stattgeben. Michael Kollars 1, Klaus Westphal 0.